Kongressinitiative Münster

Foto

Lupe

Foto

Lupe

Foto

Lupe

Aktivitäten der KONGRESSINITIATIVE MS

Inforeise in Kooperation mit dem NRW Tourismus vom 25. bis 27.4.2013

Münster präsentiert sich als Kongressstandort in NRW

Um den Kongress- und Tagungsstandort Münster zu vermarkten, ist die KONGRESSINITIATIVE MS auch in Nordrhein-Westfalen aktiv. So ist sie – vertreten durch das Kongressbüro Münster Marketing – Mitglied im Kompetenz-Netzwerk „Business“ des Vereins Tourismus NRW. In diesem Netzwerk werden gemeinsam mit weiteren Städten und Regionen aus NRW zahlreiche Marketing- und Vertriebsaktionen geplant. Ein Baustein ist die Inforeise für Kongress- und Tagungsveranstalter, die sieben potenzielle Tagungsveranstalter Ende April nach Münster und Bielefeld führte.

Fast alle Teilnehmer nutzten die Möglichkeit der Voranreise, um ausgeruht in den ersten, gut gefüllten Besuchstag zu starten. Nach einer kurzen Begrüßung in der Bürgerhalle des historischen Rathauses um 10 Uhr ging es münstertypisch mit der „Leeze“, dem Farhrrad, zum Messe und Congress Centrum Halle Münsterland. Dem Besuch im Museum für Lackkunst und dem Mittagessen im Hotel Kaiserhof schloss sich eine Stadtrundfahrt im Münsterbus an. Später erläuterte eine Gästeführerin der Stadt Lupe an Bord des solarbetriebenen WasserBusses „SOLAARIS“ die Skulpturen am Ufer des Aasees. Nach einer Stippvisite im Mühlenhof Freilichtmuseum stand eine Führung durch die Wal-Ausstellung im LWL-Museum für Naturkunde auf dem Programm. Auch die sportliche Betätigung kam nicht zu kurz: Im Pferdemuseum wurde der Bürogolf-Schläger geschwungen, was Golfern ebenso wie Nicht-Golfern viel Spaß bereitete. Nach der Hausführung und dem Abendessen im Hotel Mövenpick ging ein Tag mit vielen neuen Eindrücken und Anregungen für die Gäste zu Ende.

Am nächsten Morgen bildete ein gemeinsames Frühstück im Stadthotel den Schlusspunkt des Programms in Münster. Die Gruppe verabschiedete sich positiv gestimmt und voll des Lobes für den Tagungs- und Kongressstandort Münster in Richtung Bielefeld zum zweiten Teil des Programms.

zurück