Kongressinitiative Münster

Aktivitäten der KONGRESSINITIATIVE MS

Kongressreise vom 30.8. bis 1.9.2012

Veranstalter überzeugen sich vom Kongressstandort Münster

Nichts überzeugt Kongressveranstalter mehr, als mit eigenen Augen zu sehen, welche Vorzüge Münster als Tagungs- und Kongressstandort zu bieten hat. Aus diesem Grund hat die KONGRESSINITIATIVE MS 2012 erstmals eine Kongressreise organisiert.

Die Kongressreise ist nicht wie die anderen Fam-Trips auf eine spezielle Zielgruppe zugeschnitten, sondern ein Angebot an alle Veranstalter deutschlandweit. Interessenten können sich über eine spezielle Internetseite anmelden und die Größe der geplanten Veranstaltungen mitteilen. So kann die Kongressreise nahe an den Wünschen der Veranstalter geplant und durchgeführt werden.

Eingeladen zu der Reise haben das Messe und Congress Centrum Halle Münsterland, Münsters Top Hotels und das Kongressbüro Münster Marketing. Ende August – eingebettet in das Event Schauraum, das Fest der Museen und Galerien – begaben sich dann neun Teilnehmer auf eine Kongressreise durch Münster. 

Sieben Hotels standen auf dem Besuchsprogramm, unter anderem das Best Western Hotel Krautkrämer. Das Hotel zeigte nicht nur seine Tagungskapazitäten, sondern bewies auch, dass westfälische Küche ganz modern, zum Beispiel mit westfälischen Antipasti, interpretiert werden kann. Jeder Hotelier hatte eine Überraschung für die Teilnehmer parat. Auch das Messe und Congress Centrum punktete mit den unterschiedlichen Räumen und Highlights, wie den Business Logen, auf ganzer Linie. Um einen guten Überblick über Münsters Facettenreichtum zu bekommen, ging es weiter zum Aasee mit dem Restaurant A2 und dem Hotel Mövenpick. Das Kunstmuseum Pablo Picasso, das Stadthotel Münster und das Hotel Kaiserhof wurden ebenfalls vorgestellt. Den zweiten Abend ließen alle gemeinsam mit einem Besuch des „Schauraum Münster“ ausklingen.

Am Ende der Reise waren alle Teilnehmer von den vielen Gesichtern Münsters als Veranstaltungsort begeistert – genauso wie von der guten Zusammenarbeit der Kongresspartner vor Ort. Der Erfolg der ersten Kongressreise war so groß, dass die KONGRESSINITIATIVE MS die Reise in ihr Repertoire aufgenommen.

zurück